Menü
Übergriff im Hallenbad
Klein Mittel Groß

Festnahme in Bad Segeberg Übergriff im Hallenbad

Ein sexueller Übergriff im städtischen Hallenbad sorgt in Bad Segeberg für Unruhe – vor allem unter Eltern. Und er wirft nicht nur bei den zuständigen Behörden die Frage auf, ob vor allem junge, männliche Flüchtlinge und Asylbewerber Probleme damit haben, mit dem freizügigeren Lebensstil westlicher Länder umzugehen.

Eine elfjährige Schülerin ist am Wochenende im tiefen Schwimmerbecken des Bad Segeberger Hallenbades von einem jungen Mann und einem Jugendlichen sexuell belästigt worden. Der ältere der beiden Täter konnte von der Polizei vorübergehend festgenommen werden, nach dem jüngeren wird noch gesucht.

Quelle: Archiv

Sie haben noch kein KN-Abo? Wählen Sie ein Angebot aus.

KN Online

Online

Wir bieten Ihnen folgende Angebote an, um sofort unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten unseres Portals zu bekommen.

Mehr Information
Unsere Servicenummer 0800 / 1234901 Mo.-Fr., 9:00 bis 18:00 Uhr Sa., 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Voriger Artikel: Große Vorfreude auf den Anbau
Nächster Artikel: FDP will attraktive Innenstadt

Kommentare im Forum